Kosten beim Verein “Zukunft für Kinder e. V.”

 

“Zukunft für Kinder e. V.“ ist eine anerkannte Auslandsadoptionsvermittlungsstelle in freier Trägerschaft und wird als solche nicht von staatlichen oder anderen öffentlichen Geldern unterstützt. Das heißt, dass sich ZfK ausschließlich durch entsprechende Vergütungen der Adoptionsbewerber finanziert. Die vereinbarte Vergütung gliedert sich in die In- und Auslandskosten. Die Vergütung ist in Pauschalen zu begleichen und somit überschaubar finanzierbar. Sie setzen sich kalkulatorisch zusammen, indem der jährliche Gesamtaufwand (Vorhaltekosten) durch die voraussichtliche Anzahl der Fälle (Neubewerbungen/Jahr) dividiert und auf den typischen Arbeitsaufwand eines durchschnittlichen Falles ausgelegt wird.

 

Die nachstehenden Vergütungsbeträge für alle Leistungen des Vereins im In- und Ausland beinhalten den Umsatzsteuersatz von derzeit 7 %. Bei Änderungen des Umsatzsteuersatzes ändert sich die Belastung entsprechend.
 

  • Informationsseminar

kostenlos

  • Fallpauschale (zahlbar in drei Teilbeträgen)
     6.000 €

Die Fallpauschale beinhaltet die Bearbeitung eines Antrages für die Adoption eines Kindes.

  • Erstellung eines Sozialberichtes

1.700 €

  • Überprüfung der aktuellen Situation
     400 €
  • Erstellung aktueller Unterlagen
     150 €
  • Begleitung eines Entwicklungsberichtes
     295 €
  • Reisekosten

 

Reisekosten fallen für Hausbesuche und/oder aus Anlass notwendig werdender Beglaubigungsgänge an.

  • je Autokilometer
    0,38 €
  • je Stunde Reisezeit
    38,00 €
  • Bahnfahrt/Flugreisen unter Ausnutzung von Sondertarifen soweit möglich  
    nach Beleg
  • Parkgebühren, Übernachtungskosten, sonstige notwendige Auslagen
    nach Beleg

 

Kosten im Adoptionsland
Verfahrenskosten für ein Kind (zahlbar in zwei Teilbeträgen)

  • Russische Föderation
    12.500 €
  • Kasachstan
    10.500 €
  • Bulgarien
    10.500 €

 

Sonstige Kosten der Bewerber

  • Kosten für die Erstellung der Unterlagen
  • Beglaubigungs-, Übersetzungs-, Dolmetscher-, Transfer- und Versandkosten
  • Kosten für die Reisen, Visa, Unterkunft, und Verpflegung
     

Informationen zu den Kosten 
Kosten im Inland
Die Vorhaltekosten im Inland beinhalten z. B.:

  • Kosten für den Aufbau und Erhalt des Korrespondentennetzes, das wir nutzen für Informationsgespräche, Informations-, Aufbau-, Russland/Länder- und Wartezeitseminare
  • Verwaltungskosten (z. B. Büromieten, technische Ausstattung, Büromaterial, Telefongebühren, Porto, Personalkosten) und Steuern
  • Kosten für die Erstellung, Programmierung und Pflege eines „integrierten Betriebsführungssystems“
  • Kosten für Fahrzeuge, Instandhaltungskosten, Benzinkosten
  • Reisekosten (z. B. zur regelmäßigen Kontaktpflege mit den in- und ausländischen Stellen/beteiligten Personen)
  • Kosten für Veranstaltungen (z. B. Adoptivelterntreffen – Tag des Kindes -)
  • Kosten für Schulungen, Weiterbildungen, Supervision und Fachliteratur
  • Kosten für den Aufbau, die Überwachung und Durchführung humanitärer Projekte
  • Kosten für Bewirtung und Präsente
  • Kosten für Steuerberater, Buchhalter, Anwälte, Gerichte, Wirtschaftsprüfer, Referenten, Gutachter, Berater
  • Kosten für Website und Infomaterial
  • Allgemeine vereinsinterne, nicht dem Einzelfall zuteilbare Kosten für Notare, Kurierdienste, Übersetzungen und Dolmetscher 

 

Kosten im Ausland
Die Vorhaltekosten im Ausland der einzelnen Kooperationspartner/Betreuer hängen maßgeblich vom Herkunftsland des Kindes ab und beinhalten z. B.:

  • Kosten für Aufbau und Erhalt unseres Netzwerkes an Ansprechpartnern
  • Verwaltungskosten und Steuern
  • Kosten für Fahrzeuge, Instandhaltungskosten, Benzinkosten
  • Reisekosten (z. B. zur regelmäßigen Kontaktpflege mit den beteiligten Stellen/Personen)
  • Kosten für Veranstaltungen (z. B. Feste in Kinderheimen)
  • Kosten für Schulungen, Weiterbildungen, Supervision, Beratung, Fachliteratur
  • Allgemeine vereinsinterne, nicht dem Einzelfall zuteilbare Kosten für Anwälte und Gerichte, Kurierdienste, Übersetzungen und Dolmetscher
  • Kosten für den Aufbau und die Überwachung humanitärer Projekte
  • Kosten für Bewirtung und Präsente  

 

Die Vorhaltekosten des Vereines für seine ausländische Repräsentanz hängen maßgeblich vom Herkunftsland des Kindes ab und beinhalten:

  • Kosten für die Gewinnung und Einstellung von Kooperationspartnern/Betreuern
  • Kosten für die Überwachung/Koordination der Kooperationspartner/Betreuer
  • Kosten für die Repräsentation des Vereins bei den beteiligten Stellen/Personen
  • Verwaltungskosten (z. B. für die Vertretungen/Büros in den verschiedenen Ländern) und Steuern
  • Reisekosten (z. B. zur regelmäßigen Kontaktpflege mit den beteiligten Stellen/Personen)
  • Kosten für die regelmäßige Einholung der Adoptionsvermittlungsgenehmigung (z. B. Akkreditierung) bei den beteiligten Stellen/Personen
  • Kosten für Steuerberater, Buchhalter, Wirtschaftsprüfer, Gutachter, Notare und Berater
  • Finanzierung der humanitären Projekte
  • Expressbearbeitungskosten

 

Der Verein “Zukunft für Kinder e. V.“ weiß, dass bei einem Adoptionsverfahren viele Fragen und Unsicherheiten auftauchen können. Wir legen großen Wert darauf, den Ablauf des Verfahrens im Interesse der zu vermittelnden Kinder und der Adoptionsbewerber verlässlich zu gestalten. Dazu gehört auch die Transparenz und Nachvollziehbarkeit der anfallenden Kosten, denn nur auf Basis von gegenseitigem Vertrauen ist diese verantwortungsvolle und sensible Arbeit gemeinsam zu leisten.

Unterstützen Sie uns

indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen. Klicken Sie dazu bitte einfach auf das Logo.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Unterstützen Sie uns

indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen. Klicken Sie dazu bitte einfach auf das Logo.