Aktuelle Situation in Russland

Die Situation in Russland ist leider weiterhin unübersichtlich. Aktuell werden die Adoptionsverfahren glücklicherweise weitergeführt. Durch die Kriegssituation sind die Einreise und auch der Versand von Unterlagen nach Russland nur über Umwege möglich, aber dennoch bewältigbar.

Eine weitere Familie hatte nun in Kemerovo einen positiven Gerichtsbeschluss erhalten und befindet sich nun gemeinsam mit ihrem Kind auf der Heimreise nach Deutschland. Auch aus Ekaterinburg wurde nun eine unserer Familien zum Gerichtstermin eingeladen.

Wie unseren Adoptionsbewerbern bekannt ist, unterliegt unser Büro (unsere Vertretung des Vereins in Russland) in Ekaterinburg der ständigen Prüfung durch das Bildungsministerium in Moskau. Wir haben hier eine Meldepflicht über alle Verfahrensschritte unserer Adoptionsbewerber. Im Bildungsministerium werden die Kindervorschläge für ganz Russland verwaltet. Mindestens alle 2 Jahre findet durch das Bildungsministerium eine große Prüfung des Büros statt. Diese hatte nun wieder stattgefunden und verlief positiv. Auch von Seiten des Bildungsministeriums wurde uns somit bestätigt, dass die Adoptionsverfahren über unseren Verein nach Deutschland fortgeführt werden  dürfen.

Unterstützen Sie uns

indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen. Klicken Sie dazu bitte einfach auf das Logo.

Zukunft für Kinder e. V.

Unterstützen Sie uns

indem Sie auf smile.amazon.de einkaufen. Klicken Sie dazu bitte einfach auf das Logo.